Heute Handball

Also um es vorweg zu nehmen: Ich interessiere mich nicht besonders für Handball. Trotzdem war ich mal bei einem Spiel. Vor etwas über 20 Jahren. Damals spielte mein Bruder noch, 2. Bundesliga war das, glaube ich.

Natürlich spielten alle Kinder meines Bruders Handball, jedenfalls die zwei großen. Ich weiß jetzt gar nicht, ob die jüngste auch…

Sie sehen, Handball ist nicht mein Sport.

Inzwischen spielt nur noch die große Nichte. Erst in diesem Redbull-Team, dann in FFO, dann in Zwickau. Als ich erfuhr, dass sie ab dieser Saison wieder in L.E. spielt, habe ich sofort versichert, dass ich da dann auch mal zu einem Spiel komme.

Das war heute. Und es war quasi ein Familienausflug. Vielleicht, weil es das Spitzenspiel der Liga war, aber das habe ich erst in der Arena erfahren, auch wie die Gegnerinnen heißen.

Meine Fresse.

Ich war ja schon mal beim Basketball, da ist es auch laut, aber was da in der Halle abging! Gestern Demo, heute Handball; ich bin mir nicht sicher, ob das gut für die Ohren ist.

Im Gegensatz zum Basketball sind die Regeln beim Handball ja selbsterklärend, so dass man schnell ins Spiel findet. Nur die Tore sind mir etwas zu schnell gefallen, das war ein ständiges hin und her. Erst führten die Damen aus Metzingen, dann lange der HCL. Die Nichte stand auch im Tor. Ich habe das mit den Auswechslungen nicht ganz kapiert, scheint aber immer möglich zu sein. Nuja.

Am Ende stand es unentschieden, was bedeutet, dass die Gäste weiter die Liga anführen und die Leipzigerinnen auf Platz 2 hocken bleiben.

Ich habe versucht, ein paar Fotos zu machen. Aber nicht viele, weil es so spannend war. Außerdem sind die Frauen da unten viel zu schnell hin und her gerannt.

HC Leipzig –  TuS Metzingen 27:27

Wie  immer: Drauf klicken, groß gucken

Advertisements

Über Inch

www.inch.beep.de
Dieser Beitrag wurde unter zugeguckt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Heute Handball

  1. Frau Tonari schreibt:

    Ich bin Handballspielermutti und habe viele, viele Stunden in diversen Hallen zugebracht. Der Sohn spielte ab Klasse 4. Und wir waren mal (2001?) mit ihm in Magdeburg zu einem Finalspiel in der Championsleague. Hammer. Die Lautstärke war … Ich glaubte, nie wieder richtig hören zu können. Ich finde, es ist ein sehr körperbetonter Sport. Und ja, aufregend auch, zumal wenn Familie beteiligt ist.

    Gefällt mir

  2. freiedenkerin schreibt:

    Ich habe vor fast vierzig Jahren einmal ein Handballtraining mitgemacht. Ein einziges Mal. Was war das anstrengend! Ich war zu der Zeit recht sportlich und ganz gewiss nicht untrainiert – aber da kroch ich nach den zwei Stunden auf allen Vieren aus der Halle. 😉

    Gefällt mir

  3. Zaphod schreibt:

    Hihi, ich hab sogar mal ein Jahr Handball gespielt. Unser damaliger Sportlehrer war Jugendtrainer beim SV Wiesbaden und hat gleich die halbe Klasse angeworben. Mit dem Fuß war ich aber dann doch besser, hat nicht lange gedauert die Handballkarriere.
    Hallensportarten liegen mir heute noch nicht *g* – das Licht ist zu schlecht für wirklich gute Actionfotos und man kommt nicht nah genug heran.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s