Ganz privat

Übrigens, die Prinzessin hat nun tatsächlich ein Brüderchen.

Ständig war der Geburtstermin verschoben worden. Am Ende wartete die Prinzessin drei Tage bei mir auf die Ankunft des Geschwisters. Weil sie ja dann sofort abgeholt werden würde, wollte sie sich nachts keinesfalls einen Schlafanzug anziehen. So trug sie drei Tage dieselben Klamotten.

Am Ende haben wir die Geburt verschlafen bzw. die Nachricht über die erfolgreiche Ankunft des neuen Familienmitglieds. Weil, der Bruder erblickte so kurz vor Mitternacht das Licht der Welt, da waren wir vom vielen Warten viel zu erschöpft.

Immerhin, am Freitag war die Prinzessin dann bereit, sich umzuziehen. Nicht dass der Bruder die Nase rümpft.

Und sonst so?

… sind mir die Weihnachtsmärkte zu voll. Wie immer. In diesem Jahr war ich denn auch nur einmal da. Also so richtig zum Glühwein trinken. Den in Connewitz habe ich ausgelassen, weil der auch viel zu voll ist. Dafür habe ich es heute mal im Westen der Stadt versucht. Die Büdchen scheinen die gleichen zu sein wie in Connewitz, nur die Fressbüdchen sind tatsächlich erfrischend vielfältiger und internationaler. Das wichtigste aber: Kein Gedränge! Was möglicherweise nicht nur an der Lage liegt, sondern auch der Tatsache geschuldet ist, dass man Eintritt bezahlen muss. Und auf meinen Glühwein musste ich genauso lange warten wie in Connewitz oder gar im Stadtzentrum. Nicht wegen einer langen Schlange, sondern weil der Glühweinverkäufer, nu, sagen wir mal, sehr gelassen war. Alternativ eben. Vielleicht war er auch Künstler.

Wie dem auch sei. Morgen schmeiß ich mich dann doch noch mal ins Getümmel. Das Kleine Kind möchte es. Falls ich überlebe, lesen wir uns hier wieder.

Advertisements

Über Inch

www.inch.beep.de
Dieser Beitrag wurde unter Im Osten nichts Neues, KinderKinder abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Ganz privat

  1. Rita schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch Zweifach-Oma! Viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt! Ich finde ja so ein bisschen Gedrängel gehört einfach dazu. Wenn vor einer Glühweinbude nichts los, trinke ich dort auch keinen. Ich denke mir, immer dass die mit viel Gedrängel doch wahrscheinlich den besseren Glühwein haben 🙂

    Gefällt mir

  2. Glückwunsch auch von mir. 💕

    Gefällt mir

  3. freiedenkerin schreibt:

    Herzliche Glückwünsche! ❤
    Ich habe in der Arbeit einen Weihnachtsmarkt quasi direkt vor der Nase, im Kaiserhof der Residenz. Dort gibt es einen hervorragenden Eierpunsch – aber bislang habe ich es noch nicht über mich gebracht, nach Feierabend dorthin zu gehen, mir ist das auch zu viel Gedränge. 😉

    Gefällt mir

  4. Herr Ärmel schreibt:

    Meinen allerherzlichsten Glückwunsch, Doppeloma! 😉

    Gefällt mir

  5. schnipseltippse schreibt:

    Von mir auch die herzlichsten Glückwünsche. Ich freue mich jetzt schon auf meine Enkel 🙂

    Gefällt mir

  6. Zaphod schreibt:

    Ach, Du auch? Herzlichen Glückwunsch, bei mir dauert es noch einen Monat bis zum Doppelopa.

    Gefällt 1 Person

  7. Frau Tonari schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt des Adventsprinzen. Alles Gute ihm und den stolzen Eltern und der Prinzessin hütenden Oma.

    Glühwein und ich – das wird wohl nix in dieser frühlingshaften Vorweihnachtszeit. Und außerdem stehe ich mit den Menschenansammlungen auf solchen „Events“ in diesem Jahr ein wenig auf Kriegsfuß.

    Gefällt mir

  8. ostnomade schreibt:

    Glückwunsch an Oma, Prinzessin und die jungen Eltern! Und einen schönen Glühweinrundgang wünsche ich Euch noch dazu.

    Gefällt mir

  9. Trude schreibt:

    Auch von hier kommen alle guten Wünsche, den frischen Eltern, der Oma und dem Schwesterlein. Toll sowas.
    Hier ist auch Gedränge und ich war auf dem großen Markt noch nicht, werde auch nicht mehr hinkommen, die kleineren sind mir lieber und da gibt es ja reichlich.
    Bleibt alle gesund! Liebe Grüße, die Trude.

    Gefällt mir

  10. gemeinsamleben schreibt:

    Nee, mit Grippe in den Knochen, kann mir der schönste Weihnachtsmarkt nicht locken. Wie aber wieder wat geht, wird`s ein kleinen Prost auf den „neuen Erdenbürger“ geben und meinen herzlichen Glückwunsch an Oma.

    Gefällt mir

  11. Beate schreibt:

    Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zum neuen Enkelchen und ich wünsche Dir eine wunderbare Weihnacht!

    Gefällt mir

  12. Anja schreibt:

    Herzlichen Glueckwunsch zum zweiten Enkel! Das ist dann der Prinz. Beim dritten Enkel wird es mit den Kosenamen schwieriger, meine Eltern machten ihren dann zum kleinen Lord 😉

    Weihnachtsmarkt – Ich wohne in der Weihnachtsmarkdiaspora, daher von mir nur ein *Seufz*.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s