Ersatzhandlung

Eigentlich wollte ich heute ein paar Menschen, die neu in Deutschland sind, helfen, sich auf einer Ausbildungsmesse zurecht zu finden.

Natürlich sind diese Menschen schon lange genug da, dass sie ausreichend unsere Sprache beherrschen, um überhaupt in einer Berufsschule zurecht und mitzukommen.

Pünktlich 10:00 Uhr stand ich also vor der Kongresshalle, traf die zwei anderen Helferinnen und …

… einen unserer Schützlinge.

Gut, eine junge Frau hatte sich krank abgemeldet.

Statt also zu unterstützen fuhr ich in den Garten und baute …

eine Totholzhecke.

IMG_20160305_165239

Diese dient einheimischen Vögeln als Nistplatz, Igeln und Fröschen als Unterschlupf im Winter. Und weil die Vögel kacken, siedeln sich mit der Zeit diverse Pflanzen an.

Das Holz bleibt also tot, der Rest lebt.

Und ganz nebenbei findet der riesige Haufen Äste und Zweige, der so beim Baumschnitt anfällt, vor allem, wenn man sich gleich vier Bäume, die offensichtlich jahrelang vor sich hin dümpelten, zur Brust nimmt, eine sinnvolle Verwendung. Die verzweifelte Frage: Wohin mit dem ganzen Holz?, erledigt sich so fast von selbst.

Und da das Holz, wie es nun mal so seine Eigenschaft ist, langsam verrottet und sich setzt, kann man im nächstens März auffüllen.

In so eine Hecke kann man auch Laub oder vertrocknetes Schnittgut einbringen.

Coole Sache.

Meine ist noch etwas klein und ich bin mir nicht sicher, ob ich mit den restlichen Ästen und Zweigen anbaue oder diese doch für ein Hochbeet verwende. Nuja, ich habe ja noch bis morgen Zeit, darüber nachzudenken.

Advertisements

Über Inch

www.inch.beep.de
Dieser Beitrag wurde unter Gartenkram abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Ersatzhandlung

  1. Zaphod schreibt:

    Wahrscheinlich wäre ich schon froh mich auf einer Ausbildungsmesse alleine zurechtfinden zu können *g* aber wo war der Rest? Keine Lust auf Messe?
    Immerhin hast Du die Zeit sinnvoll genutzt, so etwas passiert mir ja eher selten.
    Von der Länge her ist das aber mehr eine Totholzecke, für die Hecke fehlen noch ein paar Meter *fg*

    Gefällt 1 Person

  2. Frau Tonari schreibt:

    Vielleicht hatte der „Rest“ eine andere Vorstellung von Pünktlichkeit? 😉
    Die Idee mit der wachsenden Totholzhecke gefällt mir. Sie ist außerdem eine Art biologischer Sichtschutz. Fein.

    Gefällt mir

    • Inch schreibt:

      Ja, möglich. Der Rest waren 18 Leute. Wir haben 45 min gewartet. Mehr kann niemand verlangen. Und was die Totoholzhecke betrifft, finde ich sie sogar auch chic. 😀 Und das mit dem Sichtschutz ist natürlich auch ein wichtiger Faktor

      Gefällt 1 Person

  3. Trude schreibt:

    Vielleicht ist es doch manchmal oft besser den Tieren im Garten zu helfen? Ab und an bekomme ich so langsam meine Zweifel und Bedenken……an mir und meiner Denkweise.
    Mein Garten muss noch warten, mal wieder WE-Schicht und die nächsten 3 Wochen auch, Mist mit der Grippewelle eben gerade und bei Kollegen halt. Morgen geht es erstmal in eine offizielle 48 Stunden-Woche, ich freue mich *grummel*. Winke zu dir und lasse dich nicht unterkriegen.

    Gefällt mir

    • Inch schreibt:

      Naja, wenn ich nicht noch zig andere kennen würde, die sich sehr motiviert um ihre Integration und um Arbeit kümmern, hätte ich auch Zweifel.
      Und den Tieren im Garten zu helfen, ist eh immer eine gute Idee.

      Gefällt mir

  4. Dirgis (Sigrid) schreibt:

    Nach solchen Erlebnissen, frage ich mich manchmal, ob der ein oder andere „Bedenkenträger nicht doch Recht hat. Noch will ich aber an das Gute im Menschen glauben.
    Unser Baumschnitt landet auch jedes Jahr in einer solchen Totholzhecke – unsere ist nur nicht si akurat.

    Gefällt mir

    • Inch schreibt:

      Ich habe sie heute erweitert. Die Totholzhecke. Und was die nicht angetretenen zukünftigen Azubis betrifft.., es handelte sich ja um die, die Hilfe brauchen, also selbetig aus dem Kniff kommen. Zum Glück gibts auch andere. Ich war letztens mit welchen auf dem Arbeitsamt. Die kümmern sich seitdem selber, und das, obwohl das alles Leute waren, die eben noch nicht so gut Deutsch können, weswegen ich ja erst Mal mit war. Aber die wurschteln sich durch. Weil sie eben motiviert sind.

      Gefällt mir

  5. Karen schreibt:

    Oh, sowas muss ich auch haben…! *überlegthektischinwelchemderzehnquadratmetergarten*

    Gefällt mir

  6. Stadtkatze schreibt:

    Eine „Benjes-Hecke“ ist das, ja? Und besser ein kleines Stück als eben kein so ein schönes Tierversteck…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s