#Katzen

Katzen also.

Katzen sind Thema Nr. 10 in sunnys Projekt Punkt.Punkt.Punkt,, in dem die teilnehmenden Blogger jeden Sonntag gebeten werden, zu einem vorgegebenen Thema Fotos beizusteuern und/oder sich Gedanken zu machen.

Bei Katzen denke ich natürlich zuerst an Milli the cat, den Kater mit dem Mädchennamen. Und auch an seine Vorgänger Nanuk und Findus denke ich, beides Freigänger.

Nanuk war die Welt rund um meine Wohnung irgendwann zu klein und er suchte sich einen neuen Wirkungskreis. Zurück ließ er eine Straße voller ihm aufs Haar ähnelnder Jungkatzen.

Findus erlitt leider ein schlimmeres Schicksal. Er wurde überfahren. Da er kastriert war, hinterließ er keine Jungkatzen.

Milli ist auch kastriert. Sonst wär das Leben mit ihm geruchstechnisch wohl auch nicht auszuhalten.

Von Nanuk und Findus gibt es leider keine Fotos. Aber sie sahen Milli nicht unähnlich.

DSC_0005

 

Dabei bin ich eigentlich ein Hundetyp. Also hätte ich Zeit und Platz, hätte ich mindestens einen.

Einen Boxer.

Und vielleicht noch eine Englische Bulldogge dazu.

Wenn ich mal Zeit und Platz habe, kommen mir die ins Haus.Ich habe sogar schon Namen für sie.

Früher, als ich Zeit und Platz hatte, hatte ich auch Hunde. Einen Boxer, einen altdeutschen Schäferhund (das ist eher ein Hütehund, der eigentlich nur entfernt wie der bekanntere Deutsche Schäferhund aussieht), zwei Riesenschnauzer und einen Puli (ein ungarischer Hütehund).

Aber das ist lange her.

Nun lebt hier also Milli.

Auch im Zoo sind meine Lieblingsangucktiere eigentlich keine Katzen, zumal die sich immer gern irgendwo verstecken, ganz nach oben klettern, oder einem schlafend das Hinterteil zeigen. Aber wenn sie sich dann doch mal zeigen, sind sie schon recht hübsch (Auch wenn Nashörner und Elefanten und Flusspferde und so Kram natürlich viel hübscher sind)

Aufs Bild klicken und groß gucken

Milli versteckt sich übrigens auch gern mal.

DSCN3359

Aber meistens guckt er mich nur vorwurfsvoll an. Wahrscheinlich hat er raus gefunden, dass ich eigentlich ein Hundetyp bin. Irgendwas ist ja immer.

DSC_0020

Advertisements

Über Inch

www.inch.beep.de
Dieser Beitrag wurde unter Viechereien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu #Katzen

  1. Myriade schreibt:

    So ein schöner ! Da kommt doch ein Hund nicht mit mit diesen Augen 🙂

    Gefällt mir

  2. Sandra schreibt:

    Hallo Inch,

    ich mag beides sehr Katzen und Hunde. Zeit für einen Hund (die man in jedem Fall haben sollte und die einfach noch mehr als bei Katzen ist) habe ich auch nicht. Deshalb käme ein Hund bei mir erst ab dem Rentenalter infrage, aber reizen würde es mich auch. Die Fotos deiner Raubkatzen sind wunderschön und sorry, wie kann da ein Elefant etc mithalten? Nein nicht für mich 🙂
    Und dein Milli ist ja auch ein Prachtstück mit dem weißen Lätzchen und dem verführerischen Blick.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  3. franhunne4u schreibt:

    Hunde sind etwas für Leute mit einem schwachen Ego, die diesen Boost brauchen „Oh, du bist mein Herrchen, du bist großartig, mein absolutes Lieblingsherrchen“ … (Ich bin übrigens von einem Boxer gehütet worden bis ich so 3 oder 4 war! Dann starb er an Lungenkrebs. Außerdem sabbern die!)
    Katzen sind etwas für starke Leute mit einer masochistischen Grundeinstellung. („Quäl mich, nimm mir den Platz zum Schlafen und die Luft zum Atmen, hier hast du mein Essen, dein – superteures – Futter ist ja nicht gut genug, weck mich um 3 Uhr nachts und kratz mich …“)

    Gefällt mir

  4. Dirgis (Sigrid) schreibt:

    Auf dem ersten Bild hat Dein Milli mit meiner letztes Jahr verstorbenen Minou. Ein sehr schönes Tier.

    Gefällt mir

  5. monisertel schreibt:

    Wunderschöne Portraitaufnahmen sind Dir gelungen, Danke für’s Zeigen!
    Ob Hund und/oder Katze, ich mag insgesamt Tiere (sofern sie nicht mehr als 4 Beine haben!!!!) und es ist ja auch eine Frage der persönlichen Lebensumstände, welches Tier man sich „nach Hause“ holen kann.
    Angenehmen Wochenstart
    herzlichst moni

    Gefällt mir

  6. Zaphod schreibt:

    Elefanten mag ich ja auch, aber Nilpferde und Nashörner hübscher als Katzen? Näää. Niemals.

    Gefällt mir

  7. freiedenkerin schreibt:

    Hach, der Millie hat sich mit seinem Blick jetzt ganz tief in mein Herz gestohlen… ♥

    Gefällt mir

  8. Teamworkart schreibt:

    Wirklich sehr fotogen dein Kater. Aber das sind sie ja eigentlich immer, irgendwie kann so ein Tier gar nicht komisch gucken…:-)
    Katzen im Bett mag ich nicht so. Das kommt wohl daher, dass meine allererste Katze ihren ersten Wurf unbemerkt in unserem Bett abgelegt hat. Das war nicht sooo schön, hat mich aber auch gerührt.
    Einen Hund hätte ich auch gerne, allerdings erst, wenn ich später mal auf dem Land wohne.

    LG sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s