Wie Urlaubspläne in 30 min über den Haufen geworfen werden

Griechenland? Montenegro? Bosnien-Herzegowina? Oder doch die Ostsee?

Die Kleinfamilie bevorzugt ersteres und letzteres, ich eher die beiden mittigen Ziele.

Auf jeden Fall nach dem 18. Mai und vor dem 1.7.  sollte es sein und ein gemeinsamer Urlaub.

Heute auf der Arbeitsagentur. Oder wie immer die jetzt richtig heißt. Ändert ja ständig den Namen. Und überhaupt… Jobcenter, Agentur. Wer denkt sich zwei Ämter aus für eine Sache?

Ich werde nie wieder einen Job in meinen Beruf bekommen, das versteht auch meine Betreuerin. Gut, dass die alle paar Monate wechseln. Ihre drei Vorgänger wollten das  nicht kapieren.

Aber was Sie da machen, mit den Flüchtlingen, das ist richtig gut. Wie wärs mal mit einer Bildungsmaßnahme? Sie müssen eine machen. Da wäre was in diese Richtung doch sehr gut. 

Die Frau ist wirklich gut. Wie oft hörte ich schon von Bekannten, die ihre Zeit in Sinnloskursen absaßen, wohl wissend, dass sie dieser kein bisschen weiterbringt.

Ob der nun angeordnete mich beruflich weiterbringt, bleibt abzuwarten. Bin ja nu auch schon älter. Wer will schon alte Leute einstellen?

Aber er stellt mit Sicherheit ein Zugewinn an nützlichem Wissen dar. Hoffe ich. Und interessiert mich.

Nur, er beginnt schon am Montag.

AM.MONTAG! Und geht von 8-15:00 Uhr. Drei Monate lang.

Da wird das jetzt nix mit dem Urlaub. Weder im Mai noch im Juni.

Hm, und mit meinen Deutsch- Schülern muss ich mir auch was einfallen lassen. Der reguläre Unterricht fällt aus, keine Frage. Aber vielleicht wird ja doch noch Sommer und wir treffen uns am späten Nachmittag im Park? Zum Unterricht auf der grünen Wiese? Mal sehen. Ich gehe mal nachdenken.Übers Leben und so.

Advertisements

Über Inch

www.inch.beep.de
Dieser Beitrag wurde unter Im Osten nichts Neues abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Wie Urlaubspläne in 30 min über den Haufen geworfen werden

  1. Herr Ärmel schreibt:

    Ich drücke dir die Daumen und empfehle bei eventuell aufkommendem Stress ein langes erholsames Wochenende im Bembelland…

    Gefällt 1 Person

  2. Kerstin schreibt:

    Der Herbst ist auch sehr schön. Eigentlich überall. Dann ist es auch nicht mehr so voll. Viel Glück. Liebe Grüße, Kerstin

    Gefällt mir

  3. Susan schreibt:

    Das klingt doch erst einmal gut; herzlichen Glückwunsch! Darf man fragen, was Sie von Beruf sind?

    Gefällt mir

    • Inch schreibt:

      Darf man. Ich bin Agraringenieur. Die Schulung ist aber für Integrations- und Migrationsberater

      Gefällt mir

      • Anja schreibt:

        Ha, wie mein Vater (mittlerweile natuerlich schon laenger in Rente) – ich habe ihn immer mit „studierter Bauer“ aufgezogen. Er war uebrigens bis zur Abwicklung der Landwirtschaftlichen Fakultaet der Uni Leipzig Anfang der 90er Jahre dort Dozent (Technologie-Seminare)…
        Da druecke ich die Daumen, dass die Schulung richtig gut ist und nicht nur auf die schnelle zusammengekloeppelt! Und ja, Urlaub im September ist wirklich am schoensten!

        Gefällt mir

      • Susan schreibt:

        Ja, das hatte ich verstanden. Dann ab morgen viel Spaß und Erfolg!

        Gefällt mir

  4. freiedenkerin schreibt:

    Du kannst ja nach der sogenannten Bildungsmaßnahme immer noch einen schönen Urlaub machen. 😉 Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass diese Schulung dir wirklich etwas bringt.

    Gefällt mir

  5. Gudrun schreibt:

    Wir sind ein Land der „Zettel“. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass genau der Zettel weiterhilft, das zu tun, was du tun möchtest.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s