Burn out

Die Schule hat begonnen. Es gäbe viel zu berichten.

Die Gartensaison hat begonnen. Es gäbe viel zu berichten.

Ich habe Ausflüge gemacht und Feste besucht. Es gäbe viel zu berichten.

Ich komme nicht dazu.

Die letzte halbe Woche der letzten Woche war ich damit beschäftigt, Dinge zu regeln, um die ich mich seit Montag nicht mehr selber kümmern kann.

Am Wochenende dann Erholung pur.

Seit Montag Schule und ein bisschen kümmern um Dinge, für die ich keine Vertretung finden konnte, die ich selbst zu Ende bringen muss.

Gestern Omatag und Erholung pur.

Trotzdem, nach so einem Omatag sinke ich, im Gegensatz zur Prinzessin, völlig erschöpft darnieder und möchte das Bett am liebsten zwei Tage nicht verlassen. Oder wenigstens bis zum nächsten Mittag.

An nicht Omatagen falle ich genauso erschöpft ins Bett. Jedenfalls an den „Arbeits“- bzw Schul- und „Arbeits“tagen.

Ich bekomme bestimmt ein Bunrout.

Das muss  man sich mal geben.

34 Jahre an der Uni und ich hatte Rücken.

Nicht mal 1 Jahr arbeitslos und ich habe keinen Rücken, dafür viel zu viel zu tun.

Das ist nicht normal.

Oder widerspricht allen Argumenten der Gegner des bedingungslosen Grundeinkommens.

Denn Rücken kommt von negativem Stress. Burnout wohl auch.

Deswegen bekomme ich gar kein Bunrout. Ich bin nur erschöpft. Erschöpft weil ich viel zu viel Zeit habe, Dinge zu tun, die ich gern mache.

Nur?

Warum bezahlt mich niemand dafür?

Achja, eigentlich wollte ich mich fürs Nicht-Bloggen entschuldigen. Und fürs nicht vorbeischauen. Ich hole das nach, ehrlich, wenn ich wieder eine Anstellung und keine Zeit für Dinge, die mir wichtig sind, habe. Außer das Bloggen natürlich.

Advertisements

Über Inch

www.inch.beep.de
Dieser Beitrag wurde unter Im Osten nichts Neues abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Burn out

  1. Sobald man über die eigene Zeit verfügen kann, kann man gleich was Sinnvolles machen, oder? Endlich.

    Gefällt mir

  2. alltagsfreak schreibt:

    Schön, dass Du mal wieder schreibst. Ja, wenn man viel um die Ohren hat, hat man keine Lust – ist wenig zu tun, gibt es auch sehr wenig zu berichten.
    Ja,wenn man über die Zeit verfügt… Bei mir schleicht sich da oft Unlust ein, obwohl man jetzt im Urlaub „alle Zeit der Welt“ hat. Aber mit einen breiten Umfeld findet man immer was, zumal wenn man ein Familienmensch ist 🙂 Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!

    Gefällt mir

  3. Zaphod schreibt:

    Kann ich gut nachvollziehen, ich komm auch grad zu nix – außer das gute Wetter auszunutzen. Worüber man denn berichten könnte, wenn man die Zeit hätte..

    Burnout soll man übrigens nicht auf die leichte Schulter nehmen, ich war auch mal ganz kurz davor.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s