Von wegen Winterruhe

Der Garten ist längst winterfest gemacht, das Wasser abgestellt, die Laube weitestgehend leer geräumt.

Trotzdem gibts noch zu tun.

Was heißt zu tun.

ZU ERNTEN.

Und zwischendrin gehe ich mit der Prinzessin den Weihnachtsmann begrüßen. Der kommt wie immer auf dem Bahnhof an. Immerhin, in diesem Jahr mit Dampflok. Dann aber ist er so schnell weg, dass ich nicht glauben kann, das er mit Kapelle und Kutsche in die Stadt gefahren sein soll. Als wir außerhalb des Bahnhofs stehen, hören wir nirgends Musik. Nein, so schnell ist eine Bergmannskapelle zu Fuß nicht, da hat der Journalist der lokalen Tageszeitung wohl den Text vom Vorjahr genommen.

Und zur Kurrende in die Thomaskirche. Der Prinzessin beim Singen zuhören.

Erst habe ich dort Angst, dass ich sie gar nicht sehe, weil die Kirche ist gut gefüllt und alle, wirklich ALLE Eltern stehen vorn und fotografieren und filmen. Aber dann erinnert der Pastor an den Anlass der Veranstaltung und alles nimmt Platz.

Ich wollte erst auch mit Fotoapparat und Gedöhns in die Kirche, erinnerte mich aber dann: Als das Große Kind in der Kurrende sang, gings auch ohne Foto.

Und weil der Weihnachtsmann viel zu schnell war, Polizisten Kinder anschrien, sie müssten eine 1,50m breite Gasse lassen und Erwachsene eben diese Kinder umschubsten und wegrempelten, gibts nur Fotos vom Garten.

So.

Schönen Resterstenadvent wünsche ich noch.

 

 

Advertisements

Über Inch

www.inch.beep.de
Dieser Beitrag wurde unter Gartenkram, Im Osten nichts Neues, KinderKinder abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Von wegen Winterruhe

  1. antje schreibt:

    ganz schön groß dein acker! alle Achtung, da hast du ja nie langeweile und öfter mal nen Muskelkater!

    Gefällt mir

    • Inch schreibt:

      Ja, finde ich auch, ne? Deswegen stehen rechts schon Blumen. Also Rechts vom Haus aus. Deswegen hatte ich auch Kartoffeln. Da ist ein Teil des Ackers belegt und um den muss man sich nur bedingt kümmern. Aber im Grunde würde der Garten bei klugem Gebrauch zur Selbstversorgung reichen

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s