Archiv der Kategorie: Im Osten nichts Neues

Inch fährt zum Tanzen nach Jamel

„…Ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? …“ Daran musste ich immer mal denken, als wir im Auto saßen. Etwas mehr als vier Stunden Fahrt, nur um ein Festival zu besuchen. Ein Festival, dessen Line Up wir nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im Osten nichts Neues, Kulturbetrieb | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Diesmal wars ne Maus

Das alljährliche Frauenboofen hätte ich diesmal fast verpasst. Weil ich sicher war, das findet erst nach den Ferien statt. So musste ich die auch jedes Jahr stattfindende Radtour nach Grethen absagen. Schließlich bin ich nicht nur Frauenbooferin, sondern auch Chaffeusse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im Osten nichts Neues, Uncategorized, Wanderlust | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

Ausruhzeit

Zwischen dem letzten Eintrag und heute war Urlaub. Nix besonderes. Nur so wirklich ausruhen. Der anstrengende Urlaub kommt im Herbst. Wenn alles klappt. Aber das verrate ich erst, wenn es klappt. Nach Pfingsten also nahm ich mir 2 Wochen Auszeit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im Osten nichts Neues | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Genial gescheitert

… bin ich gerade bei dem Versuch, meine Steuererklärung zu erstellen. Mit ELSTER soll das ja super einfach sein. Von wegen. Ich weiß schon, warum ich mich die Jahre davor darum gedrückt habe. Aber letztes Jahr gabs Lohnersatzleistungen, wie Arbeitslosengeld … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im Osten nichts Neues | Verschlagwortet mit , , , , , | 9 Kommentare

Ein langes Wochenende

1.Mai. Langes Wochenende. Die Freunde planen eine Radtour. Ohne mich. Denn auf der Hütte feiern meine Lieblingskletterzwillinge ihre 50. Geburtstage. Das könnte eine epische Party werden. Da bin ich dabei. Am Freitag sagen sie ab. Einer hat Fuß. Wir fahren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KinderKinder, Wanderlust, Willkommen in Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Pendeln und so

So, da pendle ich also. Täglich. Das hatte ich mir im Vorfeld nicht so kraftraubend vorgestellt. Vielleicht wäre es das auch nicht, wenn es immer nur in mein Büro ginge. Etwas über 30 min dauert die Zugfahrt, der Weg insgesamt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im Osten nichts Neues, Willkommen in Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Immer noch ein bißchen abgeschnitten

Also natürlich war es über Silvester schön. Ich habe ein paar Fotos gemacht und werde berichten. Nur begann das Neue Jahr hier wie das alte endete. Das Internet das Internet. Nachdem also das Kleine Kind alles eingerichtet und verkabelt hatte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im Osten nichts Neues | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Abgeschnitten

Nahezu zwei Wochen ohne Internet… Ich kann Ihnen sagen. Ob das Weihnachtsfest stressfreier war? Vielleicht. Aber sonst? Übrigens, wäre ich beim Anruf bei der Servicehotline von Vodafone gleich an Techniker Nummer 2 geraten, hätte ich jetzt immer noch kein Internet. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im Osten nichts Neues | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Plötzlich so nah

Eine Nachricht vom Kleinen Kind: Da ist irgendwas in Berlin wohl gewesen heute. Aber nicht hier bei mir. Nur zur Info. Ich schalte den Fernseher ein. Oh Gott! Wenn ich das erst heute morgen in den Nachrichten erfahren und das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Willkommen in Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Ehrenamt und Profession

Ziemlich intensive Wochen liegen hinter mir. Es ist schon ein Unterschied, ob man sich täglich freiwillig aus den Federn erhebt oder ob aus Notwendigkeit. Auch wenn ich in den Monaten bis April durchaus manche Tage 8 Stunden auf den Beinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Willkommen in Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen